Quartett BARULHO 8. 11. 2018 im KunstbeTrieb, Wien

Einen Bogen spannen mit Jean Paul

http://www.wodo.eu/quartett-barulho-video/?fbclid=IwAR14wgeGeBIxHTTiQGSU2R52fETll6COEZ-6x2IO3h2vRueLvvFfkKp7B44

Bezug nehmend auf Jean Paul, Siebenkäs, Erstes Blumenstück, Rede des toten Christus vom Weltgebäude herab, daß kein Gott sei.

Projektidee, Textauswahl: Herbert Lacina

Quartett Barulho:
Martin BURK: Kontrabass
Gloria DAMIJAN: Berimbau, Toy Pianos
Herbert LACINA: E-Bass
Michael Franz WOELS: Berimbau, E-Gitarre

mit Wolfgang DOKULIL: Skulpturale Improvisation

8. 11. 2018 im KunstbeTrieb, Wien

Advertisements

The Sonic territories festival at Seestadt…10.11.2018

10. Nov um 16:00 – 11. Nov um 02:00

SONIC TERRITORIES
Festival for Sound Art & Exploratory Music
„Dissolving Boundaries“
16:00 Opening Installations, Jot12 | Free Entry
19:00 Live-performances

Featured Artists:

art: CAO THANH LAN (VN) | FELIX DENNHARDT (DE) / RAPHAEL HAIDER (AT)


music: FEEDBACK*X: MICHAEL FISCHER (AT) / PETER KOGER (AT) | PAUL GRÜNDORFER (AT) | RUPERT HUBER (AT) / ANDREA SODOMKA (AT) | IN ITS OWN TEMPO: ALEXANDER CHERNYSHKHOV (RU) / DARIO FARIELLO (IT/NO) / JOHANNA NIELSON (AT) / MARINA POLEUKHINA (RU) / STEFAN VOGLSINGER (AT) | ZAHRA MANI (AT/UK) | MONSTERFRAU (DE) / HERBERT LACINA (AT) | MIA ZABELKA (AT) / TINA FRANK (AT) | ZAVOLOKA (UA) (Line up tba)


A project by | Ein Projekt von SFIEMA – Society for Sound Art, Free Improvisation and Experimental Music Austria
In cooperation with | In Kooperation mit Seelab, MediaOpera and id/l
Supported by | Unterstützt von Wien Kultur

Curated by | Kuratiert von Mimie Maggale & Mia Zabelka
Organized by | Organisation Mimie Maggale
Design by STUDIO SEIS (Anna Luszcz & Nadine Werjant)

Locations

11.2018 SEESTADT, 1220 Wien
Jot12, Sonnenallee 26, 1220 Wien
Fabrik, Sonnenallee 137, 1220 Wien

https://www.facebook.com/events/2231418900429219/
www.sfiema.at

http://www.sonic-territories.at

 

 

late-night…

Late night 2: Die Ästhethik der Unsicherheit

Freitag, 09. November 2018, 22:00 Uhr

Cafe Korb
Brandstätte 9
1010 Wien

Mia Zabelka © Anna Schorm

Vier Fixstarter der Wiener Improvisationsszene verzichten dankend auf Sicherheit: Mia Zabelka, Zahra Mani, Herbert Lacina und Michael Fischer benutzen in vier Solos und einem abschließenden Quartett das Risiko als musikalische Muttersprache. Achtung Spoiler-Alarm: Der Keller im Café Korb wird aus allen Nähten platzen.

Interpreten

One.Night.Band

  • Zahra Mani, Feldaufnahmen, Bassgitarre, Live-Elektronik
  • Mia Zabelka, E-Violine, Live-Elektronik
  • Michael Fischer, Tenorsaxophon
  • Herbert Lacina, Bass

Programm

Michael Fischer

Drift (2018) UA

Herbert Lacina

On the threshold of a dream (2018) UA

Mia Zabelka

Disembodied Spaces (2018) UA

Zahra Mani

Liminal (2018) UA

One.Night.Band

Die Ästhetik der Unsicherheit (2018) UA

Anmerkung

Produktion SFIEMA – Society for Free Improvisation and Experimental Music Austria in Kooperation mit Wien Modern

Einen Bogen spannen mit Jean Paul…

Do, 8.11.2018 um 19:30

KunstbeTrieb  (Klostergasse 12/ Ecke Kreuzgasse 64, 1180 WIEN)
Quartett Barulho und Wolfgang Dokulil:
Einen Bogen spannen mit Jean Paul…
Projektidee, Textauswahl: Herbert Lacina
Martin BURK: Kontrabass
Gloria DAMIJAN: Berimbau, Toy Pianos
Herbert LACINA: E-Bass
Michael Franz WOELS: Berimbau, E-Gitarre
mit Wolfgang DOKULIL: Skulpturale Improvisation
IMG_7387

Einladung zur Lesung mit Christl Greller, Alice Harmer und Sophie Reyer, Musik Herbert Lacina

Mi., 17.Oktober 2018 19.30 Uhr

43417502_2003054786455791_6855944440771510272_n
Christl Greller: „und fließt die zeit wie wasser wie wort“
Alice Harmer: „Die Farbe der Veränderung“
Sophie Reyer: „Im Monat der Seidenraupe“

Musik: Herbert Lacina (E-Bass)

Christl Greller: und fließt die zeit wie wasser wie wort, Gedichte, edition lex liszt 12, Oberwart 2018, brosch., ca. 112 Seiten, ISBN: 978-3-99016-145-6, Euro 18,–

Alice Harmer
Die Farbe der Veränderung – Lyrik und Prosa

Alice Harmer: Die Farbe der Veränderung. Eine Trilogie, edition lex liszt 12, Oberwart 2018, brosch., Abb., ca. 132 Seiten, ISBN: 978-3-99016-144-9, Euro: 18,–

Sophie Reyer
Im Monat der Seidenraupe Lyrik

Sophie Reyer: Im Monat der Seidenraupe, Lyrik, edition lex liszt 12, Oberwart 2017, brosch., 128 Seiten, ISBN: 978-3-99016-128-9, Euro: 18,–

PianoKonklave Sa, 13.8.2018

pianokonklave

PianoKonklave Kopie.jpg

sa. 013.10. 2018 19:30

Kunstraum Ewigkeitsgasse, 1170 Wien, Thelemangasse 6

Edith Lettner: saxophon, duduk
Eric Zinman: piano
Herbert Lacina: bass, konzept, organisation

Bildschirmfoto 2018-10-01 um 23.00.40