Cafe Korb Concert Series Fr. 28.4.2017 19:.00

SFIEMA
Society for Sound Art, Free Improvisation and Experimental Music lädt ein zum monatlichen Konzert am

Fr, 28.4.2017 19:00 – Cafe KORB, 1010 Wien, Brandstätte 9

kuratiert von Herbert LACINA

„Small is beautiful!“

SFIEMA bringt kleine feine Besetzungen und außergewöhnliche InstrumentalistInnen, die aus vielen Lagern der Musik zu diesem gemeinsamen Abend gefunden haben.

1) Die Frage

Margarethe DEPPE: Cello
Judith REITER: Viola,
Gudrun SPRINGER: Violine
Alexander GHEORGHIU: Violine

2) Die Antwort
Alexander GHEORGHIU: Violine
Clemens SAINITZER: Cello
Herbert LACINA: 12 String Bass

3) Hans

Anna ANDERLUH: Gesang, Rockukulele, Effekte
Helgard SAMINGER: Querflöte, Altflöte, Melodika, Effekte, Gesang

Links:

http://www.miazabelka.com
http://m.fischer.wuk.at
http://www.hansmusi.at/
http://www.judithreiter.com
https://digitalart.wordpress.com
http://cafekorb.at
www.celloschreibtmanohne.ch

auf Facebook:
https://www.facebook.com/sfiemaaustria/?fref=ts
https://www.facebook.com/events/1864208803861888/

SFIEMA, powered by Mia ZABELKA, Herbert LACINA, Michael FISCHER and supported by Franz Schubert

…the next Pianokonklave: Fr. 7.4 Kunstraum Ewigkeitsgasse

pianokonklave fr. 7.4. 2017 19:30


Kunstraum Ewigkeitsgasse, 1170, Thelemangasse 6

Stefan HECKEL: piano
Andi MENRATH:drums
Herbert LACINA: bass, konzept, organisation

jeden ersten freitag im monat von 19:30-22:00 gibt es im kunstraum ewigkeitsgasse einen musikalischen fixpunkt rund ums schöne bohemia klavier.
es gibt einen eröffnung/-impuls beitrag mit ausgesuchten musikern gefolgt von einem zwanglos-kreativen musizieren von musikern aller stirichtungen, zusammensitzen, informationen austauschen oder sich einfach nur treffen.
übernächster termin:  fr 5.5. 2017 19:30
im kunstraum ewigkeitsgasse, 1170 wien, thelemangasse 6

Foto: Chris Haderer

January concert highlight:

SOCIETY FOR FREE IMPROVISATION AND EXPERIMENTAL MUSIC AUSTRIA
lädt ein zum monatlichen Konzert am Di, 31.1.2017 19:00

Cafe KORB, 1010 Wien, Brandstätte 9

Nach einem fulminanten Eröffnungskonzert im Rahmen von „Wien Modern“ in der völlig überfüllten Art Lounge des Cafe Korb beginnt SFIEMA mit einem monatlichem Konzertprogramm, das die ganze Bandbreite der freien Improvisation, experimenteller Musik und Sound Art sowie Noise music widerspiegeln wird.

BRANDSTÄTTE – Abenteuer Moderne Musik im Cafe Korb

veranstaltet von SFIEMA, powered by Mia ZABELKA, Herbert LACINA, Michael FISCHER und Franz SCHUBERT vom Cafe KORB,
einmal im Monat, immer ein spannendes Programm!

Termine: Di, 31.1, Di, 28. 2, Fr; 31. 3, Fr; 28.4, Mi, 31.5, Fr, 23. 6

erster Abend: Di, 31.1.2017 19:00
kuratiert von Herbert LACINA

„THE SALT OF THE EARTH!“

SFIEMA hat einen Teil des Programms jenen MusikerInnen gewidmet, die zwar in der „Szene“ weitgehend unbekannt sind, aber durch enorme Spielstärke und innovative Ideen schon lange „gehört“ gehören, der andere Teil des Programms wiederum bringt außergewöhnliche InstrumentalistInnen, die aus vielen Lagern der Musik zu diesem gemeinsamen Abend gefunden haben.

bildschirmfoto-2017-01-05-um-09-58-36 bildschirmfoto-2017-01-10-um-13-38-28
1) The Vienna Reed Quartet

Andreas EICHHORN: Bass-Klarinette, Klarinette
Chris KASPRZYK: Tenorsaxophon
Heimo FLADL: Altsaxophon, Klarinette
Rainer OCHSENHOFER: Tenor- und Sopransaxophon
2) The Cafe Korb String QUARTETT

Nina POLASCHEGG: Kontrabass
Philip KIENBERGER: Kontrabass
Diego MUNE: Gitarre
Herbert LACINA: 12 String Bass
3) The SFIEMA Korb Kombo

Sylvia BRUCKNER: Klavier
Angelina ERTEL: Altflöte
Michael ZACHERL: Scivolo
Diego MUNE : Gitarre
Herbert LACINA: E-Bass
Links/Contact:

http://www.miazabelka.com
http://m.fischer.wuk.at
https://digitalart.wordpress.com
http://cafekorb.at

auf Facebook:
https://www.facebook.com/sfiemaaustria/?fref=ts
https://www.facebook.com/events/716340491856545/
https://www.facebook.com/events/661201920751198/?active_tab=discussion

„Anything not told has not been known yet!“

Eröffnungskonzert SFIEMA Fr; 4.11.2016

GRÜNDUNGSKONZERT SFIEMA

Screenshot 2016-11-01 21.39.35.png

Für ihre Gründungsnacht im Rahmen von Wien Modern wartet die Society for Free Improvisation and Experimental Music Austria, kurz SFIEMA, auf Initiative von Mia Zabelka mit einer All-Star-Besetzung auf. Sollte es unter dem Café Korb eng werden, bitten wir um Verständnis, denn überfüllte Kellerlokale im Ersten Bezirk gehören zur Wiener Traditionspflege wie Konzerthaus und Musikverein – schon vor 65 Jahren quetschten sich Friedrich Cerha und Gerhard Rühm in den «Strohkoffer» unter der Loos-Bar auf der anderen Seite des Stephansplatzes.

INTERPRETEN:

TRIO BLURB:
Maggie Nichols, Gesang
John Russell, Gitarre
Mia Zabelka, Violine

ONE.NIGHT.BAND
Zahra Mani, E-Bass, Elektronik
Sofia Härdig, Stimme, Gitarre
Electric Indigo, Computer
Lazara Rosell Albear, Schlagzeug
Mia Zabelka E-Violin, electronics

PINTO / FISCHER
Michael Fischer, Tenorsaxophon
João Castro Pinto, Elektronik

HERBERT LACINA: 12-saitiger E-Bass

PROGRAMM:

Gründungskonzert der Improvisations-Konzertreihe SFIEMA

TRIO BLURB
Severally various (2016) UA

ONE.NIGHT.BAND
Punjab (2016) UA

PINTO / FISCHER
Michael Fischer, João Castro Pinto
Electroacoustic Improvisation (2016) UA

Herbert Lacina
Improvisation (2016) UA

Produktion:
SFIEMA – Society for Free Improvisation and Experimental Music Austria
in Kooperation mit Wien Modern, OKB und Cafe Korb
Kuratiert von MIA ZABELKA

WO:
Café Korb – ART LOUNGE
Brandstätte 9
1010 Wien

WANN:
Freitag, 4. November 2016

BEGINN:
22:00 Uhr

V I E N N A I M P R O V I S E R S O R C H E S T R A 12.10.2016

V I E N N A I M P R O V I S E R S O R C H E S T R A

instant composition conducting I Michael Fischer

Screenshot 2016-10-04 11.30.47.png

Boglàrka Bàbiczki, voice
Isabel Kargl, voice
Mara Kolibri, voice
Ilse Kilic, voice
Martin Egger, voice
Trevor Brown, flute, bs
Ilse Riedler, tenor saxophone
Sandro Miori, tenor saxophone
Alex Kranabetter, trumpet
Mario Vavti, trombone
Christiane Hörlein, violin
Clementine Gasser, cello
Diego Mune, e-guitar
Herbert Lacina, e-bass
Valentin Duit, drums

The Vienna Improvisers Orchestra focuses on conducted instant composition, a specific form of experimental composition and complex improvised music. Within an oscillating process musicians and conductor create ad hoc compositions, mediated by a vocabulary of hand-sign conducting. The VIO is Austria’s first orchestra dedicated to this method which has been developed in variety by a few improvising orchestras within the last 15-20 years, mostly referring to Lawrence D. Butch Morris‘ work on ‚conductions‘. Performing in ever changing line-ups the VIO unifies singers and musicians out of acoustic and electro-acoustic improvised music, contemporary composed music, jazz and eminent new music ensembles such as Tonkünstler NÖ, Klangforum Wien or ensemble xx. jahrhundert. Since its beginning, the possible processes of merging sound and recitation, their vice versa influence, the metamorphosis of sound- and word-pictures a.o. phenomenons arising, were an additional beam of the VIO’s poetic presence, collaborating with splendid writers in experimental poetry. The Vienna Improvisers Orchestra was founded by Michael Fischer in 2004.

Durchhaus, Atelier Philipp Goldscheyder, Werdertorgasse 17, 1010 Wien

powered by WienKultur