Konzerte 2020

15.02. Cafe Korb Concert Series Brandstätte 9
http://www.sfiema.at

21.02. Ensemble Einfache Einfahrt „Weiter“, Kunstraum Ewigkeitsgasse https://www.ewigkeitsgasse.at

03.03. PianoKonklave Kunstraum Ewigkeitsgasse

28.03. Lesung „das fröhliche Wohnzimmer“ +Musik Kunstraum Ewigkeitsgasse

03.04. Improvisationsfestival Währing 2020 KunstBetrieb
https://kunstbetrieb.co

05.06. Lange Nacht der Kirchen 1170 Wien

23.06 Cafe Korb Doppelkonzert

24.7 2020 FREILUFT Vienna Art Market

Doppelkonzert im Cafe Korb !

When you get there, there is not there, there.(Gertrude Stein)

Di. 23. Juni  2020 19:30 in der Art Lounge des  Cafe Korb!


ANMELDUNG +++ ANMELDUNG +++ ANMELDUNG +++
U-N-B-E-D-I-N-G-T   ERFORDERLICH!!!
per mail unter: herbert.lacina@icloud.com

Foto Recycling of Jazz: Karin Brunner 2019, Foto Kienberger: Haludowo

Programm:

1) philip KIENBERGER

Philipp Kienberger: Kontrabass – E–Bass – Komposition.

Seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Stilen in der Wiener Musikszene umtriebig, stellt sich Philipp Kienberger nun seit neuestem der Aufgabe der Solo-Performance. So wie es ihm auch in seinen Ensembles und Bands wichtig ist stets neue Klangmöglichkeiten und Ausdrucksformen zu erkunden, so wird auch sein Set mit dem Kontrabass allein vom Forschen und Experimentieren geprägt sein. Philipps aktuelle Hauptprojekte sind die Hip-Hop Band Sketches on Duality, das Improvisations und Jazz Kollektiv Little Rosies Kindergarten und das Kammerensemble KVIN für das Philipp die komplette Musik komponiert

http://www.philippkienberger.com/

2) recycling of JAZZ

Michael Fischer: Saxophone, Violin, Voice
Andi Menrath: Drums
Herbert Lacina: Bass, Projekt, Realisierung
Ursula Schwarz: Klavier

The Recycling of Jazz : Das Recycling Project entstand im Frühjahr 2009 aus einer Serie von Experimenten, geglückten Zufällen und der Auseinandersetzung mit textbasierten Musikkonzepten. Texte der Wiener Gruppe werden ebenso eingesetzt wie Fragmentarisches aus Elektronik und Jazz.

1)die Aufbereitung und Wiederverwendung von bereits benutzten jazzmusikalischen Materialien, von Mainstream-Abfällen und verbrauchten Freejazz-Nebenprodukten.

2) Das Wiedereinschleusen des stark gestiegenen Ungehorsams in den Opportunismus, willfährige Anpassung und Gefügigkeit exportierenden Staaten in das (jazzmusikalische) Kulturleben der Gefügigkeit, willfährige Anpassung und Opportunismus importierenden Staaten, um die geistigen und ethischen Defizite in den Bilanzen aller Beteiligten zu verringern. Es sei an dieser Stelle vermerkt: »Recycling of Jazz« hat ein »textunterlegtes« Improvisationskonzept. Und mit Spannung ist zu erwarten, welche Texte wie und warum den Improvisationen unterlegt werden.

(re_de) renald deppe, Porgy and Bess!
https://digitalart.wordpress.com/
http://m.fischer.wuk.at/index.htm
https://www.andimenrath.at/info/
https://www.porgy.at/events/9651/

Und wie klingt denn das? Hier Hörprobe:

https://cafekorb.at/art-lounge/

Live at the Marswiese Vienna !

Duo Gloria Damijan und Herbert Lacina Live performance at the Marswiese!

Birds + Berimbao + Bees + Box (Maggi)!

Video: Gloria Damijan

Videoediting: Herbert Lacina Sa, 23.05.2020 Marswiese Hernals Wien

Alle Rechte bei den Musikern!

New on air…enjoy:

Damijan Flunger Lacina Videokonzert 

Gloria Damijan – Klavier, Perkussion
Elisabeth Flunger – Metallobjekte
Herbert Lacina – E-Bass

0:00 Teil 1:
Aufnahme 13.8.2019
Fotos: „Broken Barricades“, Herbert Lacina 2020
5:36 Teil 2:
Livevideo 2.2.2020 Kunstraum Ewigkeitsgasse
14:53 Teil 3:
Aufnahme 30.8.2018
Bilder: „Die Zeitschaufel“, Rudolf Müller 1978/2016
17:27 Teil 4:
Livevideo 2.2.2020 Kunstraum Ewigkeitsgasse
26:05 Teil 5: 
Aufnahme 2.2.2020
Bilder: Gloria Damijan

Video: Elisabeth Flunger

Seit  mehr  mehr zwei Jahren spielt sich das Trio Flunger Damian Lacina durch die Wiener Szene und bringt Überraschendes und Ungeahntes und wirbelt die Musikwelten durcheinander. 

Allein das Instrumentarium ist  schon hörens- und sehenswert: ein Toy Piano mit einigem an elektronischen Effekten, ein Piano natürlich auch…, eine liebevoll zusammengestellte Perkussionsschrott Sammlung liefert das Schlagwerk und ein zwölf Seiten Bass bringt das entsprechende Fundament…

Bisherige Aufritte gab u.a in der Sfiema  (SOCIETY FOR SOUND ART, FREE IMPROVISATION AND EXPERIMENTAL MUSIC ) Konzertreihe im Cafe Korb, im KunstBetrieb im 18. Bezirk, beim Improfestival 2 in Währung und im Kunstraum Ewigkeitsgasse.

„Fußnoten zur Weltgeschichte!“ Sa.28.3 2020 19:30

Das fröhliche Wohnzimmer liest und performiert in der Ewigkeitsgasse!

Sa.28.3 2020 19:30

musikalisch begleitet von:

Karin Bindu: Percussion
Andreas Eichhorn: (Bass-)Klarinette
Herbert Lacina: 12 String Bass

DAS FRÖHLICHE WOHNZIMMER

listig programmatisch chaotisch geordnet experimente/basteleien/formen/strukturen

Kunstraum Ewigkeitsgasse, Thelemangasse 6, 1170 Wien

https://digitalart.wordpress.com

https://www.ewigkeitsgasse.at

Satyr mit Thunfisch und Bärlauch!

pianokonklave spezial fr. 6.3.2020 19:30
im kunstraum ewigkeitsgasse, 1170 wien, thelemangasse 6

Satyr mit Thunfisch und Bärlauch!

astrid NISCHKAUER:  stimme, text
gloria DAMIJAN: klavier, berimbao
herbert LACINA: bass, konzept, organisation

Astrid Nischkauer liest aus „Satyr und Thunfisch“ ebenso wie aus neuen Texten, musikalisch begleitet von Gloria Damijan und Herbert Lacina!

das Buch ist erhältlich bei:

parasitenpresse / bei Knithaki / Richard­Wagner­Str. 18 / D­50674 Köln parasitenpresse@hotmail.com

Ensemble Einfache Einfahrt im Kunstraum

Freitag, den 24.01.2020 um 19:30 Uhr
Kunstraum Ewigkeitsgasse, 1170 Wien, Thelemangasse 6

Einladung zu: „Weiter “Lesung und Musik mit dem  Ensemble Einfache Einfahrt

„Weiter“ von Karin Spielhofer

Karin  SPIELHOFER /textkomposition, sprechstimme
Gabriela HÜTTER / sprechstimme
Anna ANDERLUH  / sprechstimme, gesang 
Herbert LACINA / bass / projekt /realisierung

Hörprobe

https://www.lunasteam.com/dasdach.html

2020…PianoKonklave im Kunstraum Ewigkeitsgasse

sa., 18.01.2020, 19:30 

PIANOKONKLAVE

Kunstraum Ewigkeitsgasse, 1170 Wien, Thelemangasse 6

sa., 18.01.2020, 19:30 

Kunstraum Ewigkeitsgasse, 1170 Wien, Thelemangasse 6

gloria damijan:piano & toy piano,

herbert pascher: cello:

herbert lacina: bass, konzept, organisation