PianoKonklave im Kunstbetrieb…TRIO Gloria Damijan /  Andi Menrath / Herbert Lacina  / 

Fr. 5.4., 19:30 im KunstbeTrieb, Klostergasse 11/1

(Ecke Kreuzgasse 64) 1180 Wien

https://kunstbetrieb.co/author/wojodo/

Wolfgang Dokulil – live Visuals

gloria DAMIJAN: Piano

herbert LACINA: Bass, Konzept, Organisation

andi MENRATH: Schlagzeug

Die  Triomitglieder, alles best bekannte Spezialisten für improvisierte Musik, haben einen sehr reduzierten Ansatz im Umgang mit Klängen und Rhythmik und geben den Zuhörern sehr viel Freiraum für eigene Assoziationen und innere Welten…

Die Visuals von Wofgang Dokulil werden unserer Performance einen adäquate optische Umsetzung bringen…eine Reise aus Klang, Licht und Farben!

Klangbeispiel:

https://www.youtube.com/watch?v=Z9g5wbwpquM&t=111s

 

Bildschirmfoto 2019-03-09 um 11.32.29

https://www.youtube.com/watch?v=cJuc9slOhQc

Werbeanzeigen

Einladung Cafe Korb Concert Series Mi. 6.3.2019 9:30

SFIEMA – SOCIETY FOR SOUND ART, FREE IMPROVISATION AND EXPERIMENTAL MUSIC AUSTRIA  lädt zum nächsten Konzert: >>> ALONE TOGETHER <<<
kuratiert von Herbert LACINA

Bildschirmfoto 2019-02-04 um 17.21.07

IMG_5933 Kopie
Die Musikerinnen und Musiker:
• Margarethe HERBERT
http://www.extracello.at/
• Anna ANDERLUH
https://www.annaanderluh.com/
• Eric ARN
https://ericarn.bandcamp.com/
• Herbert LACINA
https://digitalart.wordpress.com/

SFIEMA bringt kleine feine Besetzungen und außergewöhnliche InstrumentalistInnen, die aus vielen Lagern der Musik zu diesem gemeinsamen Abend gefunden haben.

An diesem Aschermittwoch bringen die KünstlerInnen ihre neuen Soloprogramme.

WO:
Café Korb – ART LOUNGE
Brandstätte 9
1010 Wien

PianoKonklave , 02.01. 2019 19:30

pianokonklave fr. 01.02. 2019 19:30
LOREN (CH) + Edward Reardon (piano), Herbert Lacina: Bass, Organisation
jeden ersten freitag im monat von 19:30-22:00 gibt es im kunstraum ewigkeitsgasse einen musikalischen fixpunkt rund ums schöne bohemia klavier. Es gibt einen eröffnung/-impuls beitrag mit ausgesuchten musikern gefolgt von einem zwanglos-kreativen musizieren von musikern aller stirichtungen, zusammensitzen, informationen austauschen oder sich einfach nur treffen.
im kunstraum ewigkeitsgasse, 1170 wien, thelemangasse 6
LOREN
月桂Loren (CH, GB, USA, (學学孛))
improvised first takesraw punkexperimental jazz shaped chachaCha exploratorysimplicity12-tone-groove krautrockafrican SwansHaerbst froehliches voodoo tunedchinese happyness起说Tournee Februar 2019
拉海爾 – 低音 史蒂芬 – 吉他 戴維斯 –  佐伊 – 声音
Rabe – Bass Boon – Gtr Dax – Drums Zeo – Voice
LOREN
月桂Loren (CH, GB, USA, (學学孛))
improvised first takesraw punkexperimental jazz shaped chachaCha exploratorysimplicity12-tone-groove krautrockafrican SwansHaerbst froehliches voodoo tunedchinese happyness起说Tournee Februar 2019
拉海爾 – 低音史蒂芬 – 吉他戴維斯 – 佐伊 – 声音 Rabe: Bass, Boon: Gtr, Dax: Drums, Zeo: Voice

Sa. 19. Januar 2019 | MONSTERFRAU Performance + Guest Herbert Lacina 

Sa. 19. Januar 2019
MONSTERFRAU Performance Jockey (PJ) + Guest Herbert Lacina 

Union of Global Artificial Intelligence (UGAI)

WUK performing arts

*** RAHMENPROGRAMM ***

Do. 17. Januar 2019 | roboexotica (Amalettomat, Spritzerbot & Suck your Luck)

Fr. 18. Januar 2019 | Binärer Streichelzoo – Maschinen zum Anfassen

Sa. 19. Januar 2019 | MONSTERFRAU Performance Jockey (PJ) + Guest Herbert Lacina

 

wuk

Ein Projekt von Blind Date in Collaboration with anulla

Technologie verändert Arbeit: Maschinen sind nicht mehr bloß in der Lage manuelle Tätigkeiten auszuüben, längst führen sie auch komplexe kognitive Aufgaben aus. Aber was würde passieren, wenn Bots anfangen für ihre eigenen Rechte einzutreten?

Die „Union of Global Artificial Intelligence“ (U.G.A.I.) ist eine von intelligenten Maschinen und Systemen gegründete Gewerkschaft, die zum ersten Mal in ihrer 30jährigen Geschichte ihre Jahreshauptversammlung für Menschen öffnet.

late-night…

Late night 2: Die Ästhethik der Unsicherheit

Freitag, 09. November 2018, 22:00 Uhr

Cafe Korb
Brandstätte 9
1010 Wien

Mia Zabelka © Anna Schorm

Vier Fixstarter der Wiener Improvisationsszene verzichten dankend auf Sicherheit: Mia Zabelka, Zahra Mani, Herbert Lacina und Michael Fischer benutzen in vier Solos und einem abschließenden Quartett das Risiko als musikalische Muttersprache. Achtung Spoiler-Alarm: Der Keller im Café Korb wird aus allen Nähten platzen.

Interpreten

One.Night.Band

  • Zahra Mani, Feldaufnahmen, Bassgitarre, Live-Elektronik
  • Mia Zabelka, E-Violine, Live-Elektronik
  • Michael Fischer, Tenorsaxophon
  • Herbert Lacina, Bass

Programm

Michael Fischer

Drift (2018) UA

Herbert Lacina

On the threshold of a dream (2018) UA

Mia Zabelka

Disembodied Spaces (2018) UA

Zahra Mani

Liminal (2018) UA

One.Night.Band

Die Ästhetik der Unsicherheit (2018) UA

Anmerkung

Produktion SFIEMA – Society for Free Improvisation and Experimental Music Austria in Kooperation mit Wien Modern

Einen Bogen spannen mit Jean Paul…

Do, 8.11.2018 um 19:30

KunstbeTrieb  (Klostergasse 12/ Ecke Kreuzgasse 64, 1180 WIEN)
Quartett Barulho und Wolfgang Dokulil:
Einen Bogen spannen mit Jean Paul…
Projektidee, Textauswahl: Herbert Lacina
Martin BURK: Kontrabass
Gloria DAMIJAN: Berimbau, Toy Pianos
Herbert LACINA: E-Bass
Michael Franz WOELS: Berimbau, E-Gitarre
mit Wolfgang DOKULIL: Skulpturale Improvisation
IMG_7387